Symbolbild

Das Geschenk

17 Dez 2021von Bernhard1 min

Eines Tages kam ein junger Schwertkämpfer zu einem Meister, der bis dahin unbesiegt gewesen war. Fest entschlossen, den großen Meister zu bezwingen nahm er sich vor, den ersten Schlag seines Gegners abwarten und diesem dann mit blitzartiger Geschwindigkeit einen Stoß versetzen. Bisher war noch kein Gegner über den ersten Schlag hinausgekommen.
Ohne auf den Rat seiner besorgten Schüler zu hören, akzeptierte der alte Meister die Herausforderung zum Kampf. Beide gingen in Stellung und der junge Krieger begann, den Meister wüst zu beschimpfen, bewarf ihn mit Schmutz und spuckte ihm ins Gesicht. Stundenlang ereiferte er sich an den schlimmsten Flüchen und Beleidigungen. Doch der Meister stand nur bewegungslos da. Schließlich hatte sich der junge Krieger verausgabt. Er sah ein, dass er geschlagen war, und zog beschämt von dannen.
Enttäuscht, weil ihr Meister den überheblichen Herausforderer nicht zurechtgewiesen hatte, versammelten sich seine Schüler um ihn und baten um eine Erklärung. »Meister, wie konntet Ihr solch eine Schmach über Euch ergehen lassen? Und wie kam es, dass er ohne zu kämpfen von dannen zog?« »Wenn jemand kommt, um dir ein Geschenk zu geben und du nimmst es nicht an«, antwortete der Meister, »wem gehört dann das Geschenk?«

Könnte Sie auch interessieren

Es gibt noch so vieles

das wir Ihnen gerne anbieten möchten: Kostenlose Info-Talks, spezielle Downloads sowie An- und Einsichten zu aktuellen Themen. Exklusiv für Leser unseres alle 14 Tage erscheinenden »Denkanstoß«. Sind Sie dabei?