Schachspielen | Zen-Geschichte | Online-Vortrag | Neue Videos | Video-Talk
‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ ‌ 
Zur Browseransicht geht es hier
Foto Bernhard Moestl

Liebe Leserin, lieber Leser,

vor vielen Jahren hat mein Vater mir einmal erklärt, dass beim Schachspiel immer derjenige gewinnt, der einen Zug weiter denkt als sein Gegner. Ein guter Spieler überlegt sich also folgendes: »Wenn mein Gegenüber dorthin zieht, dann reagiere ich darauf so, dann wird er wohl das tun, was ich aber so parieren kann« und so weiter. Auch in der Kampfkunst gibt es die uralte Technik des Scheinangriffs, die den Kontrahenten dazu bringen soll, die Deckung aufzugeben. Die echte Attacke kommt hier erst beim zweiten Schlag. Derzeit scheint es für viele schwierige Herausforderungen durchaus einfache Lösungen zu geben. Was nicht persönlich geht, das machen wir eben online. Schon ist das Problem aus der Welt. Stimmt, zumindest solange man nicht über den ersten Zug hinaus denkt. Denn dann wird klar, dass die vermeintliche Lösung das Problem nicht löst, sondern nur verlagert und wir uns von einer Abhängigkeit in die nächste begeben. Solange das Internet und Videokonferenzen nämlich nicht Allgemeingut sind, bestimmt derjenige die Bedingungen, der die Technik kontrolliert. Und er könnte zumindest geneigt sein, das eigene Wohl vor jenes seiner Kunden stellen zu wollen. Eine Gastkolumne zum Thema »Corona« habe ich übrigens diese Woche für die Zeitschrift »Berlinerin« geschrieben, die Sie kostenlos hier nachlesen können.

1. Zengeschichte

Zen-Meister Bokaju wurde einst von einem Mönch gefragt: »Wir müssen uns jeden Tag anziehen und essen, wie können wir von all dem loskommen?» Bokaju antwortete: »Wir ziehen uns an, wir essen.« Der Mönch sagte: »Das verstehe ich nicht.» Da sagte Bokaju: »Wenn Du es nicht verstehst, zieh Deine Kleider an und iss Deine Mahlzeiten.«

2. Kostenloser Live Online-Vortrag

Auch wenn das Medium »online" für mich noch immer recht ungewohnt ist (ich spreche lieber vor Menschen als vor meinem iPad) habe ich zum ersten Mal die Einladung angenommen, live auf einem »Online-Kongress« zu sprechen. Der Kurzvortrag zum Thema »Bewusstsein für Erfolg« mit anschließendem Austausch mit Veranstalter Oliver Foitzik beginnt heute, am 23.04.2020 um 18:45. Weitere Informationen und die Zugangsdaten finden Sie auf bonsensa.com, einen kurzen Teaser auf YouTube

Beitragsbild

3. Zwei neue Zen-Geschichten auf YouTube

Nachdem es auf das letzte Video so viele tolle Reaktionen gegeben hat (ganz herzlichen Dank dafür!) habe ich gemeinsam mit Illustratorin Irene Nemeth zwei neue »Happy Guys«-Videos produziert. Die Zen-Geschichten »Das Geschenk« und »Das Katzenbild« finden Sie auf meinem YouTube Kanal. Viel Freude beim Anschauen!  

4. Zu guter Letzt

darf ich Sie noch auf einen Talk aufmerksam machen, zu dem mich René Liball eingeladen hat. Ein spannendes Gespräch über Corona, Rumänien und die aktuelle Politik, das Sie jederzeit auf YouTube nachsehen können. Sollte sich das Medium »online« übrigens bewähren mache ich Ende der nächsten Woche eine erste Online-Lesung. Informationen finden Sie immer aktuell auf meiner Facebook-Seite oder im nächsten Denkanstoß, der rechtzeitig am Donnerstag in Ihrem Postfach ist. Kommen Sie bis dahin gut durch die Zeit.

Herzlichst,

Ihr
Bernhard Moestl

Sie erhalten diesen Newsletter weil Sie ihn für die Adresse {email} abonniert haben.
Zum Abbestellen klicken Sie bitte hier.

Für den Inhalt verantwortlich:
Bernhard Moestl, SC brainworx Europe SRL, Str. Castelului 116, RO-Brasov
© 2020 Brainworx Europe